Balkonkraftwerk (2x370W)

ab € 595

|| ABHOLUNG IN BIELEFELD, HUMMELTAL ODER GIEßEN

GloW – 740W Garten-/Balkonkraftwerk – die nachhaltigste PV-Anlagenvariante, die auch Mietern eine unkomplizierte Teilhabe an der Energiewende ermöglicht.

Das kleine Kraftwerk kommt mit:

  • 2x NEUE 370W Solarmodule – Black Frame – Halbzelle (Longi LR4-60HiH-370M Black Frame, 12 Jahre Herstellergarantie) – Download Datenblatt
  • 1x Wechselrichter (Hersteller AP systems, DS3-S) – Datenblatt herunterladen
  • 4m Anschlusskabel mit offenen Enden

Dazu können folgende Optionen gebucht werden (Abbildungen ähnlich):

ECU-B Überwachungsmodul
ECU-B Überwachungsmodul von APSystems für den Wechselrichter. Durch die Aufschaltung auf das Portal von APSystems verlängert sich die Garantie für den Wechselrichter von 2 auf 10 Jahre. Möglichkeiten: - Anlagenüberwachung auf Modulebene - Fernzugriff über die EMA-App von APSystems - Echtzeit-Kommunikation - Energieüberwachung - Fehleranalyse
ECU-B Überwachungsmodul von APSystems
65,00

7 vorrätig

Shelly Plug S - Wi-Fi WLAN Steckdosenadapter
Wi-Fi-Smart-Steckdose (Zwischenstecker) mit Leistungsmessung. Zur Nutzung im Innenbereich. Kann auch im Haushalt verwendet werden, um andere Geräte zu überwachen (Kühlschrank, Fernseher, usw.). Cloud-Anbindung an Alexa, Apple HomeKit und Google Home.
Shelly Plug S - Wi-Fi WLAN Steckdosenadapter
16,00
Solarkabel mit MC4 Stecker
Zur Verlängerung der an den beiden Solarmodulen montierten Kabel. Weitere Längen auf Anfrage.
2 x Solarkabel mit MC4 Stecker (je Kabel 2 Meter)
12,00
Verlängerungskabel mit Schuko-Stecker
Hochwertiges Verlängerungskabel mit Schuko-Stecker. Kabelquerschnitt: 3 x1,5mm². Weitere Längen auf Anfrage

Nicht vorrätig

Warteliste beitreten Wir informieren dich, wenn das Produkt wieder verfügbar ist. Bitter hinterlasse eine gültige Emailadresse.
Kategorie:

Beschreibung

  1. Bei dem GloW Balkonkraftwerk handelt es sich um ein kleines Photovoltaiksystem mit dem elektrische Energie direkt in das Hausnetz eingespeist werden kann. Ziel ist es die erzeugte Energie möglichst direkt zu Verbrauchen und nur einen geringen Teil in das öffentliche Netz einzuspeisen. Dadurch kann man seine Stromrechnung deutlich reduzieren. Tagsüber können so die Verbräuche von Dauerverbrauchern abgedeckt werden – also z.B. der Kühl-/Gefrierschrank, W-LAN-Router, Heizungspumpen, Stand-By-Verbräche usw. Außerdem kann die erzeugte elektrische Energie gezielt genutzt werden indem el. Geräte wie Waschmaschine und Geschirrspüler dann betrieben werden (z.B. über Timerfunktionen), wenn die Sonne scheint. Mit dem System können bei guter Ausrichtung 400 kWh/a erzeugt werden. Bei einem Strompreis von 32 €cent/kWh werden so 128 € im Jahr gespart und man sichert sich ein Stück weit gegen die immer weiter steigenden Strompreise ab.

Funktionsweise und Ausrichtung der Module
Die Anlage besteht aus einem Wechselrichter, der den Gleichstrom von zwei Solarmodulen in Wechselstrom umwandelt. Der Wechselrichter wird über einen normalen Schukostecker in eine Steckdose gesteckt. Wenn die Sonne auf die Module scheint erzeugen diese elektrische Energie, die von dem Wechselrichter so angepasst wird, dass diese direkt in das Hausnetz gespeist werden kann. Wenn der Wechselrichter nicht mit dem Stromnetz verbunden ist, arbeitet dieser nicht und es kann daher keine Spannung an den Kontakten des Schukosteckers anliegen, wenn dieser nicht ein eingesteckt ist.
Die beiden Module erzeugen am meisten el. Energie, wenn beide Module nach Süden ausgerichtet sind und einen Aufstellwinkel von 30-45° haben. Bei unserm System ist das oberste Ziel aber nicht unbedingt der maximale Ertrag sondern ein maximaler Eigenverbrauch. Richtet ihr beide Module nach Süden aus so erhaltet ihr Mittags viel Energie und Vormittags und am späten Nachmittag eher wenig Energie. Unser Ziel ist es aber ja die dauerhaften Verbraucher, die gleichmäßig über den Tag elektrische Energie verbrauchen, mit dem Solarstrom zu versorgen. Daher sollte die Solarstromproduktion auch möglichst gleichmäßig verteilt sein. Dies könnt ihr erreichen, indem ihr die beiden Module in unterschiedliche Richtungen ausrichtet – also z.B. Süd-Ost und Süd-West. Außerdem könnt ihr die Ausrichtung entsprechend eurer Lebensumstände anpassen. Wenn ihr z.B. wisst, dass eure Kinder recht früh aus der Schule kommen oder ihr nur Vormittags arbeitet, dann macht eine Ausrichtung der Anlage nach Westen mehr Sinn als nach Osten. Bei der Befestigung der Module müsst ihr außerdem unbedingt darauf achten, dass diese möglichst wenig verschattet werden – dabei müsst ihr auch beachten, dass der Sonnenverlauf im Sommer und im Winter deutlich unterschiedlich ist. Verschattungseffekte können den Ertrag massiv beeinflussen und wirken sich stärker aus als eine nicht optimale Ausrichtung.

Rechtliches & weitere Infos

  • Verkauf nur an Privatpersonen mit einer Begrenzung von einer Anlage pro Haushalt.
  • Der direkte Anschluss einer kleinen Anlage an das Hausnetz ist nach VDE bis zu einer Leistung von 600 W seit 2019 zulässig. Wasserkocher, Toaster und andere Geräte haben weitaus höhere Leistungen.
  • Achtung: Wer noch einen alten Stromzähler ohne Rücklaufsperre hat muss beim Messstellenbetreiber einen neuen Zähler anfordern, da der Zähler sonst rückwärts dreht und das dann Steuerbetrug ist.
  • Das Balkonkraftwerk muss beim lokalen Netzbetreiber angemeldet und im Marktstammdatenregister eingetragen werden. Mehr Infos hier: https://www.pvplug.de/meldung/

Weiterführende Links:

Warteliste beitreten Wir informieren dich, wenn das Produkt wieder verfügbar ist. Bitter hinterlasse eine gültige Emailadresse.